Willkommen auf der Testseite der SPD Konstanz.

28.05.2009 in Kommunalpolitik

Mehr Aufmerksamkeit für Stadtteil Fürstenberg

 

Den drittgrößten Konstanzer Stadtteil erkennt man kaum als solchen. Es fehlt ein erkennbares Zentrum, auch als Wohngebiet verliert der Stadtteil an Attraktivität. SPD Spitzenkandidatin Hanna Binder fordert daher auf einer Podiumsdiskussion der Bürgergemeinschaft Fürstenberg-Wollamtingen einen städtebaulichen Rahmenplan für den Stadtteil: "Fürstenberg darf gar nicht erst in eine Abwärtspirale kommen."

 

27.05.2009 in Kommunalpolitik

Wirkungslos: Klinik-GmbH bringt dem Klinikum nichts

 

Gewerkschaft ver.di diskutiert Krankenhausfragen

Mit der SPD wird es keine Umwandlung des Eigenbetriebs Klinikum in eine GmbH geben, sagte Stadtrat Jürgen Puchta auf einer Diskussion der Gewerkschaft ver.di mit Gemeinderatskandidaten. Damit unterscheidet sich die Konstanzer SPD deutlich von den anderen Parteien, die im Wechsel der Rechtsform ein Allheilmittel für das Klinikum sehen. Dem widersprach Puchta klar: Für viele Probleme des Krankenhauses seien eine schlechte Geschäftsführung und der Krankenhausdezernent, Bürgermeister Boldt verantwortlich.

 

27.05.2009 in Kommunalpolitik

Umsetzbare Umweltpolitik

 

Welche Positionen haben die Parteien zu Umweltpolitik? Wer steht für eine nachhaltige Siedlungspolitik und wer fördert am besten Fahrrad- und den öffentlichen Verkehr? Auskunft darüber geben die Wahlprüfsteine des BUND. Wir veröffentlichen hier die Antworten der SPD-Gemeinderatskandidaten auf die Fragen des Umweltverbands.

 

26.05.2009 in Kommunalpolitik

SPD legt Erfolgsbilanz vor

 
Leistung zählt: politische Erfolge der SPD

SPD übernimmt politische Führungsrolle im Gemeinderat

Erfolge haben viele Väter, das ist eine Binsenweisheit. Im Konstanzer Gemeinderat gilt dies erst recht. Denn keine Partei, keine Gruppe kann etwas alleine entscheiden. Wer etwas erreichen will, muss also andere überzeugen, betont Jürgen Leipold, der Vorsitzende der SPD-Fraktion. Dazu braucht es mitunter Geduld, so dass sich manch ein politischer Erfolg erst nach einigen Jahren intensiver Arbeit einstellt.

Die SPD-Fraktion im Gemeinderat hat eine kurze Übersicht über ihre wichtigsten Erfolge in der ablaufenden Amtsperiode zusammengestellt. Sie können Sie unter der Rubrik SPD-Erfolge: Das haben wir für Sie erreicht nachlesen. Der Kurzbericht zeigt außerdem Themen auf, mit denen der Gemeinderat sich ständig beschäftigt und verschweigt nicht, wo die SPD noch andere für den richtigen Weg überzeugen muss.

Regelmäßig berichtet die SPD-Fraktion über ihre Arbeit. Die Rückblicke aus vergangenen Jahren stellen wir zum Download zur Verfügung.

 

24.05.2009 in Veranstaltungen

Neue Stolpersteine gegen das Vergessen

 

Zehn mal zehn Zentimeter sind die Messingplatten auf den Plastersteinen groß, die der Kölner Künstler Günter Demnig verlegt hat. Sie heißen Stolpersteine, nicht weil er sie schlecht verfugt hat, sondern weil sie erinnern sollen. Der Fußgänger stolpert in gewisser Hinsicht über ehemalige Nachbarn: Stolpersteine erinnern an Juden, Sozialdemokraten, Christen, psychisch Kranke, die von den Nazis deportiert und ermordert wurden. Stolpersteine bewahren ihre Namen vor dem Vergessen und zeigen, wo sie gewohnt hatten, bevor der NS-Terror sie in den Tod schickte.

36 neue Stolpersteine verlegte Demnig auf Einladung der Konstanzer Initiative. Sie erinnern an jüdische Familien und erstmals auch einen Zeugen Jehovas, der wegen seiner Wehrdienstverweiterung verschleppt und ermordert wurde. Seit vier Jahren recherchiert die Initiative Stolpersteine die Biographien der Opfer und sucht Kontakt zu noch lebenden Angehörigen. Die Arbeit der Initiative wird seit 2009 von der Stadt Konstanz finanziell unterstützt.

 
57 Stunden für den Wechsel live anschauen.

test

 

lorem ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

 

test

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.