Header-Bild

Unser Programm: Sport und Freizeit

Hören Sie Hanna Binder zu unseren Positionen zu Freizeit und Sport:

Konstanz ist eine Stadt mit sehr hohem Sport- und Freizeitwert. Dies ist ein entscheidendes Kriterium dafür, ob sich die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Stadt wohl fühlen.

Die Konstanzer Bevölkerung ist überdurchschnittlich aktiv – alleine, in Gruppen und in Vereinen. Dem steht ein unterdurchschnittliches Angebot an Sportstätten gegenüber. Dies wird von keinem bestritten.

Dennoch gibt es keine stabile Mehrheit im Rat, die sich für die Belange von Sport und Freizeit einsetzt – die einen meinen, es gäbe zu viel Lärm, andere haben Bedenken wegen des Umweltschutzes und wieder andere finden, Sport an sich sei keine Sache, die besonders unterstützt werden müsste.

Die SPD unterstützt Vereine und Initiativen bei ihrem Einsatz für Belange des Sports und der Freizeit. Wir wissen um die soziale Bedeutung des auf diesem Gebiet täglich geleisteten ehrenamtlichen Engagements. Wir erkennen diese wichtige Arbeit an und unterstützen sie. Wir sind ein verlässlicher Partner des Konstanzer Sports – des Stadtsportverbandes ebenso wie der Vereine und Initiativen.

Unsere Ziele:

Wir wollen uns mit aller Kraft dafür einsetzen, dass
  • das Rheinstrandbad keinen Eintritt mehr kostet. Seit das Ufer im angrenzenden Herosé-Park ebenfalls zum Baden einlädt, sind die Besucherzahlen im Rheinstrandbad drastisch zurückgegangen. Dass das Ufer so belebt ist, freut uns. Es bringt aber auch Probleme mit sich, z. B. weil keine Toiletten vorhanden sind. Ein kostenloses Rheinstrandbad würde wieder besser angenommen und die vorhandene Infrastruktur würde allen offen stehen.
  • der See auch an anderen Orten zum Verweilen und Baden einlädt. Insbesondere am Schänzle sind daher weitere Toilettenanlagen, zumindest temporär, erforderlich. Der freie Zugang zu See und Rhein ist ein besonderes Marken- und Gütezeichen von Konstanz.
  • das Stadion besser genutzt wird. Wir haben mit dem Stadion einen Ort für Sport- und Veranstaltungen in hervorragender Lage. Dies ist mit hohen Kosten verbunden. Wir müssen daher dafür Sorge tragen, dass das Stadion besser und intensiver genutzt werden kann als das im Moment der Fall ist.
  • mehr Sport- und Bolzplätze gebaut werden. Gemeinsam mit den Vereinen und dem Stadtsportverband setzen wir uns dafür ein, dass, wo immer Sportflächen ersetzt werden müssen, nicht nur ausgeglichen wird, sondern der Ersatz quantitativ und qualitativ besser ist.
  • eine neue Sporthalle gebaut wird. Die Schänzle-Halle hat kaum mehr als die alte Rheingut-Halle ersetzt. Die Wollmatinger Halle ist eine Mehrzweckhalle, die neben dem Sport auch vielen anderen Vereinen und Vereinigungen einen wichtigen Raum für ihre Proben und Veranstaltungen bietet. Die Schulen drängen durch die Ausweitung des Nachmittagsangebots vermehrt in die Sporthallen. Wir können die hohe Nachfrage nur bedienen, wenn wir ein neues, zusätzliches Angebot schaffen. Dies gilt auch für die Teilorte. In Dettingen setzen wir uns dafür ein, dass eine Gymnastik-Halle an die Kapitän-Romer-Halle angebaut wird.
  • die Sport- und Freizeitangebote der Stadt besser auffindbar werden. Insbesondere für Neubürger und Touristen ist es nicht einfach, das vorhandene Angebot zu überblicken. Auf der Homepage der Stadt ist die Rubrik Sport- und Freizeit gut versteckt und im Stadtbild gibt es so gut wie keine Hinweise. Die Beschilderung der Rad und Fußwege kann – z. B. außerhalb der Altstadt und auf unseren Waldwegen – noch einfach und effizient verbessert werden.
  • es eine Förderstelle für Vereine bei der Stadt Konstanz gibt, bei der ehrenamtliches Engagement durch Beratung und Schulungen unterstützt wird.
  • die Förderung für Jugendübungsleiter durch die Stadt deutlich erhöht wird. Jugendarbeit in unseren Sportvereinen leistet einen wichtigen Beitrag zur körperlichen, sozialen und charakterlichen Entwicklung junger Menschen. Hierfür brauchen die Vereine starke und kompetente Persönlichkeiten als Trainer bzw. Übungsleiter.
  • die Bezuschussung von Betriebs- und Unterhaltskosten in regelmäßigen Abständen an die Preisentwicklung angepasst wird.
  • das städtische Sportamt und Sportvereine mehr Sportmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren anbieten.
Wir wollen, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger hier wohl fühlen. Deshalb liegen uns die Belange von Sport und Freizeit besonders am Herzen.
 
57 Stunden für den Wechsel live anschauen.

test

 

lorem ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

 

test

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.